Kommunikation

Perfekte Kinder

08.10.2019

 

So wie wie wir später im Berufsleben kommunizieren, wird in der Kindheit und in der Schulzeit bereits massiv beeinflusst … Druck. -  Das ist wohl das passende Wort, wenn Eltern mit Anwalt zum Elterngespräch kommen. Druck ausüben auf den Lehrer, auf die Schule und vor allem aufs Kind – auch wenn das oft übersehen wird. Ob nun mit Anwalt oder ohne – viele Eltern übertreiben es etwas mit dem Schaffen einer Leistungsatmosphäre während der Schulzeit. Ich frage mich, was sie damit bezwecken wollen, ihren Kindern «auf Teufel komm raus» den perfekten Werdegang zu ebnen. Denken diese Eltern wirklich, dass ein makelloser Weg mit Spitzenergebnissen beruflichen Erfolg sichert? Denken Sie umgekehrt, dass ohne glanzpolierten Schulweg beruflicher Erfolg nicht zu erzielen sein wird?

Beides stimmt in meinen Augen so nicht mehr, denn noch nie gab’s so viele (zweite und dritte) Bildungswege wie heute, um den eigenen Rucksack gezielt und erfolgversprechend zu füllen. Ob jemand erfolgreich wird, hängt sehr davon ab, ob er oder sie in die eigenen Fähigkeiten vertraut, andere für sich gewinnen kann und bereit ist, Verantwortung zu tragen.

Selbst im Bewerbungsprozess ist der angestrebte Elite-Werdegang nur eine Zeit lang von Hilfe. Einen tollen Job sollte man erhalten, weil man in eine Firma und in ein Team passt und weil Talente, Erfahrungen und Aufgaben übereinstimmen. Wenn nur der Werdegang und nichts Zwischenmenschliches den Ausschlag gibt, ist man auf dem besten Weg, sich auf eine bedenkliche Unternehmenskultur einzulassen …

Wie wäre es in jungen Jahren einfach mal mit Kind sein, anstatt dass der Kinder-Kalender von klein auf den der Väter oder Mütter kopiert? Und wie soll es später weitergehen? Soll der Anwalt an der Uni oder bei den ersten Arbeitgebern immer noch eingreifen? Oder braucht es dann Alkohol, Tabletten und Drogen, um den Druck auszuhalten?

Manche Zahlen mag ich gar nicht glauben, die Wissenschaftler zu diesem Thema veröffentlichen. Immer mehr Studenten leiden unter Depressionen, Angststörungen und Panikattacken. Das sollte uns zu denken geben! Lasst uns als Eltern auch mal Druck rausnehmen und lasst uns als Führungskräfte nicht perfekte Bewerber suchen, sondern Menschen, die in ein Umfeld passen.

Nachdenkliche Grüsse

Jörg Neumann

 

 
 
 

Kontakt


NeumannZanetti & Partner

Huobmattstrasse 5

6045 Meggen / Luzern


Telefon: +41 41 379 77 77

Telefax: +41 41 379 77 79

E-Mail:welcome(a)nzp.ch


Market & Mystery Research

+41 41 379 77 70

E-Mail:mystery(a)nzp.ch

Ihre Nachricht


Newsletter